Direkt zum Inhalt

FUNKTIONELLE GENOMANAYLSEN

Termine im Sommersemester 2019:  12., 13., 14. April;  22.06. Test

Qualifikationsziele
Die TeilnehmerInnen sollen nach erfolgreichem Abschluss des Moduls / der Weiterbildung über Grundkenntnisse bei aktuellen Hochdurchsatz-Messverfahren für genomische und molekulare Daten in klinischen Studien verfügen und in der Lage sein, eigenständig einen hochdimensionalen Datensatz zu analysieren.

Inhalte

  • Technische Verfahrensweise bei Hochdurchsatz-Messverfahren, Sondenbau, Färbungen, Hybridisierungen, bildanalytische Auslesung, Qualitätskontrolle, Sensitivitäten, Sättigungen, Messfehler
  • Auswertungen von Hybridisierungs-Messverfahren, Fehlermodell: additiver und multiplikativer Fehler, Hintergrundbereinigung und Normalisierung
  • Affinitätskorrekturen, Sättigungsphänomene, Qualitätskontrolle, Grundideen multivariater Statistik, Dimensionsreduktion, Klassenprädiktion, Clusteranalyse
  • Auswertung von molekularen Daten aus klinischen Studien, z. B.:
    • Studien zum Aufbau und zur Validierung eines diagnostischen Markers
    • Studien zu Therapieentscheidungen aufgrund molekularer Daten
    • Entwicklung eines Klassifikators zu einem hochdimensionalen Klassifikator
  • Eigenständige Anwendung eines der Verfahren auf einen hochdimensionalen Datensatz oder Analyse einer Studie

Kosten: folgen

Anmeldung folgt

Hier finden Sie die Teilnahmebedingungen.