Direkt zum Inhalt

Fortbildung "Evidenzbasierte Entscheidungsfindung"

TERMINE

-
-

 

Der Kurs wird in zwei Blöcken am 14.-15. und 28.-29.06.2019 durchgeführt

In der Behandlung von Patientinnen und Patienten nimmt die evidenzbasierte Medizin eine wichtige Rolle ein, da Therapieentscheidungen patientenorientiert und basierend auf empirisch nachgewiesener Wirksamkeit zu treffen sind. Neben der klinischen Expertise benötigen Ärztinnen und Ärzte das Wissen, wie man sich Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung aneignet, sie interpretiert und sinnvoll anwendet. Das Deutsche Netzwerk Evidenzbasierter Medizin e.V. (DNEbM) hat deshalb zusammen mit Expertinnen und Experten aus Universitätsklinika und Forschungseinrichtungen ein Kerncurriculum mit sechs Modulen zur „Evidenzbasierten Entscheidungsfindung“ für die ärztliche Weiterbildung entwickelt.
Ab 2019 bieten die Universitätsmedizin Halle (Saale) und das Zentrum für Klinische Studien der Universitätsmedizin Leipzig diese Weiterbildung jährlich alternierend an. 

 

 

Freitag, 14.06.2019, 14:00-18:30Uhr

Samstag, 15.06.2019, 09:00-18:00Uhr

Freitag, 28.06.2019, 14:00-18:30Uhr

Samstag, 29.06.2019, 09:00-18:00Uhr

 

Der Kursort ist:

Universität Leipzig
Zentrum für Klinische Studien (ZKS) Leipzig
Härtelstr. 16-18;  04107 Leipzig
Rittersaal (1. OG, Raum 114), Zugang über den Innenhof

 

 

Diese Fortbildung richtet sich insbesondere an Ärztinnen und Ärzte, aber auch Studierende der Medizin und vermittelt die Grundlagen der evidenzbasierten Entscheidungsfindung.

 

 

Kosten

Die Teilnahmegebühr beträgt 250€ und beinhaltet Kursmaterialien, Zugang zur E-Learning Plattform und eine Pausenversorgung.

 

Anmeldung

Hier finden Sie die Teilnahmebedingungen des ZKS Leipzig für Weiterbildungen. Bei Ihrer Anmeldung gehen wir davon aus, dass Ihnen die Teilnahmebedingungen bekannt sind. Anmeldeschluss ist 16 Tage vor dem ersten Veranstaltungstag. Restplätze können ggf. auch nach dem Anmeldeschluss noch vergeben werden. Bitte melden Sie sich über dieses Anmeldeformular an. Mit einer Anmeldebestätigung erhalten Sie dann noch weitere Informationen. Die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die Vertragserstellung, Umsetzung und Abrechnung verwendet.

 

Abschluss

Die Teilnehmer erhalten am Ende des Kurses eine Teilnahmebestätigung.  Für die Veranstaltung werden bei der Sächsischen Landesärztekammer  Fortbildungspunkte beantragt.
 

Kontakt

Zentrum für Klinische Studien (ZKS) Leipzig
Grit Ebert
Härtelstr. 16-18
04107 Leipzig
Tel.: +49 341 / 97 16 301
Fax: +49 341 / 97 16 189
E-Mail: 
E-Mail Adresse

 

 

Die Fortbildung vermittelt Ärztinnen und Ärzten sowie Studentinnen und Studenten die Kernkompetenzen der Evidenzbasierten Medizin: 

  • Die Teilnehmenden übersetzen patientenbezogene Problemstellungen in beantwortbare Fragestellungen.
  • Die Teilnehmenden führen eine Literaturrecherche nach der besten verfügbaren Evidenz für diese Fragestellungen durch.
  • Die Teilnehmenden bewerten die gefundene Evidenz kritisch hinsichtlich deren Validität und Relevanz.
  • Die Teilnehmenden stellen die gefundene und bewertete Evidenz in einer laienverständlichen Form dar und integrieren sie in den gemeinsamen Entscheidungsprozess.
  • Die Teilnehmenden reflektieren ihre Rolle im Entscheidungsprozess kritisch.

Inhalte

  • Modul 1: Einführung in EbM Evidenzbasierte Medizin, Praxis und Gesundheitsversorgung, Begründung und Konzept der evidenzbasierten Entscheidungsfindung
  • Modul 2: Therapiestudien (RCTs) Randomisiert-kontrollierte Studien, statistische Grundbegriffe, relative und absolute Risikoreduktion, Number Needed to Treat / Number Needed to Harm, Kriterien für die kritische Bewertung von Verzerrungsrisiken
  • Modul 3: Literaturrecherche Formulierung suchtauglicher Fragestellungen, Datenbanken wie PubMed und die Cochrane Library, systematische Literaturrecherchen, Beschaffung von Publikationen
  • Modul 4: Systematische Übersichtsarbeiten und Leitlinien Cochrane Collaboration, systematische Übersichtsarbeiten, Metaanalysen, Ergebnisdaten in Metaanalysen, Kriterien für die kritische Bewertung der Qualität von Evidenz, Leitlinien (Entwicklung, Aufbau, Inhalte, kritische Bewertung)
  • Modul 5: Diagnostikstudien Diagnostische Genauigkeitsstudien, Kriterien für die kritische Bewertung von Verzerrungsrisiken, Testgütekriterien: Sensitivität, Spezifität, prädiktive Werte
  • Modul 6: Anwendung gemeinsamer Entscheidungsfindung (Shared Decision Making) Risikokommunikation, evidenzbasierte Gesundheitsinformationen, Shared Decision Making, Implementierungsstrategien und unterstützende Rahmenbedingungen

Die Unterrichtseinheiten werden interaktiv mit Einzel- und Gruppenarbeiten gestaltet. Über eine E-Learning Plattform steht weiteres Material zur Vor- und Nachbereitung der Inhalte zur Verfügung.